Danke das du dir die Zeit nimmst und bereit bist, über deine dunkle Vergangenheit zu sprechen. Aber auch über dein neues Leben.
Gerne.

Wie geht es dir seit deiner Metamorphose?
Unglaublich gut. Alles hat sich verändert. Menschen, die mich schon Jahre nicht mehr gesehen haben, erkennen mich bestenfalls noch an der Stimme, sind völlig perplex, wenn sie realisieren, dass ich die ehemals „dicke Irene“ bin. Und wollen alle wissen, wie ich es geschafft habe. Genau das ist auch mein Ziel heute: es liegt mir am Herzen, Menschen zu motivieren, diesen Weg zu gehen. Weil ich weiß, wie gut es tut.

Wie ging es dir mit deinen 175 Kg?
Ich war nah an der Diabetes, hatte miese Cholesterinwerte, meine Beine schmerzten, ich konnte nur unter großer Anstrengung Treppen laufen, war schnell völlig erledigt, hatte Schweißausbrüche und Atemnot. Das Schlimmste aber waren die unglaublichen seelischen Schmerzen. Ich hatte schwere Depressionen mit wechselnden Schüben, weil ich mich in meinem dicken Körper gefangen fühlte. Ich konnte mit ihm nicht das tun, was ich wollte. Und das über 20 Jahre lang!

Wie kam es zum Übergewicht? Gab es einen Auslöser?
Bis 18 hatte ich eine gewöhnliche Figur, habe dann mit 19 geheiratet, wurde gleich schwanger, nahm da zum ersten Mal 20 Kg zu. Diese begann ich gleich danach zu bekämpfen, mit Radikaldiäten. Damals startete ich meine Diät-„Karriere“. Abnehmen gelang mir damit immer, aber die verlorenen Kilos kamen schnell wieder zurück. Und es wurden immer mehr.

Der Jojo-Effekt war Irenes Start in ein unaufhaltsames Dickwerden. Hast du auch Erfahrung mit dem Jojo-Effekt gemacht? Es geht auch OHNE IHN! Lerne den „perfekten Tag“ kennen: ICH BIN DANN MAL SCHLANK – DIE ERFOLGSMETHODE (DRAKSAL-VERLAG).

Erschwerend kam hinzu, dass ich als junge Mutter viele Sorgen in meiner Ehe hatte. So etwas kennen ja viele Menschen, wenn vielleicht auch auf anderen Gebieten. Diesen Schmerz betäubte ich dann mit Essen. Viel Essen. Ich wollte damit die innere Leere auffüllen. Doch meine Seele wurde immer kränker, genau wie mein Körper, mein Selbstbild.

Was hattest du alles versucht, um es los zu werden?
Alles. Wirklich alles! Von der Kohlsuppe über die Weight-Wachers, Pulver-Diäten, Low Carb, Low Fat… ich habe (wortwörtlich) hunderte Diäten durch. Von dem Geld, was ich dafür ausgegeben habe, hätte ich mir eine kleine Eigentumswohnung kaufen können. Letztendlich wurde mir 2006 ein Magenband einoperiert. Und das war eine heftige Erfahrung: Da ich noch so auf das Essen-Reinstopfen gepolt war, das aber wegen des Magenbandes nicht mehr ging, musste ich mich ständig übergeben. Es passte alles nicht zusammen: Der engere Magen und der Wunsch, mit viel Essen die Sorgen zu bekämpfen. Ich nahm dann aber dadurch 70 Kg ab. 2011 wurde das Magenband wieder entfernt. Und die 70 Kg kamen wieder zurück.

Was geschah dann? Wie ging es weiter?
Ich ging in eine Klinik. Dort wanderten wir auf einen Berg. Ich stand vor einem wunderschönen Wasserfall und spürte zum ersten Mal Dankbarkeit dafür, dass ich noch lebe. Auch mein damaliger, neuer Freund half mir sehr, zu mir zurück zu finden. Ein ganz wichtiger magischer Moment war dann deine Bühnenshow im März 2013 in Stuttgart. Danach begann meine Veränderung. Endlich!

Wie wurdest du auf mich aufmerksam?
Eine Bekannte erzählte von einem Patric Heizmann, der lustige Ernährungsshows macht und fragte, ob ich mitkommen möchte. Ich sagte zu. Und dann ist es passiert.

Patrics Bühnenshow war für Irene der langersehnte Impuls, endlich ins richtige Handeln zu kommen. Vielleicht auch für dich? Hier findest Du die aktuellen Termine.

Was genau? Was war dein persönlicher Schlüsselmoment?
Diese klaren Botschaften, dieser einfache Umgang mit dem so komplizierten Thema, diese Praxistauglichkeit, so toll verpackt und dein Humor. Plötzlich wurde mir zum ersten Mal so richtig klar: Es ist nicht schwer, nein… es ist einfach! Zum Beispiel esse und liebe ich seitdem auch wieder Eier. Deine Erklärung darüber, warum sie gut sind und welcher Blödsinn über das Cholesterin erzählt wird, waren eine richtige Befreiung. Aber es waren noch so viele Tipps mehr, ich konnte sie nicht zählen, aber vieles davon umsetzen. Einfach so. Es war einfach unglaublich!

Gab es zwischendurch auch Rückschläge? Was hast du dann getan?
Genau das ist ja das tolle. „Rückschläge“ gab es nicht mehr. Weil ich für meine „Ausrutscher“ auch durch deine Ideen sofort eine einfache Gegenstrategie hatte. So kann ich seitdem auch mal Kuchen, Torte, Schokolade genießen und das mit gutem Gewissen. Weil ich genau weiß, wie ich das ganz einfach wieder ausgleichen kann. Das tut so gut! Ich habe ein völlig neues Verhältnis zum Essen. Und zu meinem Körper, mein Leben. Ich bin so glücklich!

Ich erinnere mich gut, wie du im letzten Jahr, also zwei Jahre später, wieder bei meiner Show mit dem Foto der „alten“, unglücklichen Irene vor mir gestanden bist. Mit einem Lächeln, glücklich. Und ich hatte dich nicht wiedererkannt. Was wiegst du heute?
72 Kg.

Minus 103 Kg? UNGLAUBLICH. Wie geht es dir?
Ich bin ein neuer Mensch! Und ich weiß es ganz genau: Jeder Mensch kann das. Egal, ob er nur 5 oder 50 Kg abnehmen möchte. Du hast mir mit deinen Büchern und deiner Show sehr geholfen. Ich danke Dir von Herzen.

Irene, du bist ein toller Mensch und ein Leuchtturm für andere. Ich danke dir ganz herzlich für dieses Interview! Bleib gesund.


Zum Interview verabredete ich mich mit ihr per Whatsapp. Ihr Status dort? „Ich liebe das Leben“. Plus drei Herzen-Icons. Und ihr Profilbild zeigt eine sehr gutaussehende, glückliche Frau. Irene hat es geschafft!

Willst du, wie Irene, Schluss machen mit deinem Übergewicht? Egal, ob du 5, 15 oder 50 Kg … mach es mit einer ganz neuen Strategie. Kein „Hau-Ruck“, sondern mittels machbaren, kleinen Schritten. Ohne Druck. Hier findest du das 8-Wochen-Sparpaket zur „Ich bin dann mal schlank“-Strategie.